Buttgereit Nekromantik Todesking Schramm der Regisseur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jörg Buttgereit wurde 1963 in Berlin geboren. Er arbeitet als Hörspielmacher für den WDR und DEUTSCHLANDRADIO ("Sexy Sushi","Ed Gein Superstar", "Frankenstein in Hiroshima"). Seine unabhängig produzierten Arthouse-Horror-Filme ("Nekromantik", "Nekromantik 2", "Schramm", "Der Todesking") werden besonders in Amerika und Japan kultisch verehrt. Seine preisgekrönte Godzilla- Dokumentation "Die Monsterinsel" lief Ende 2002 im Fernsehen. Nebenbei hat Buttgereit Musik-Clips für verschieden Bands realisiert. Außerdem schreibt er regelmäßig Filmkritiken für TIP-Magazin, epd-FILM, Splatting Image, Fluter.de u.a. Er ist Autor der Filmbücher "Monster aus Japan greifen an" und "Nightmares in Plastic". Einmal im Monat ist er als DJ für Retro-Elektro-Disco in Berlins Clubszene unterwegs. Als Gastdozent hält er Vorträge an Kunst- und Filmhochschulen.

Seine aktuellen Aktivitäten finden Sie auf seiner persönlichen Homepage: www.joergbuttgereit.com

Die lebenden Toten

Schon mal vormerken: "Die lebenden Toten oder: Monsters of Reality" - Jörg Buttgereit inszeniert diesen bitterbösen Kommentar zur aktuellen Flüchtlingskrise von Christian Lollike im Schauspiel Essen. Mit Illustrationen von FuFu Frauenwahl. Premiere ist am 4. März 2017.

Mehr Infos

GERMAN ANGST kommt!

Die Deutschlandpremiere von GERMAN ANGST findet im März 2015 auf den Fantasy Filmfest Nights statt. Die Daten und Städte: 14. & 15. März in Stuttgart und Köln / am 21. & 22. März in Hamburg, Berlin und Nürnberg / am 28. & 29. März in München und Frankfurt.

Nosferatu lebt!

Buttgereit setzt mit seiner Inszenierung am Theater Dortmund nicht nur Murnaus Filmklassiker von 1922 ein Denkmal, sondern schlägt eine unfassbare Brücke zwischen Film- und Zeitgeschichte...

Kritik und Interview

Pressespiegel

 

SEXMONSTER! beim "Besonders Wertlos"-Festival

Am Schauspiel Dortmund inszenierte Jörg Buttgereit seine Theatertücke GREEN FRANKENSTEIN und SEXMONSTER!, in denen er Godzilla-Filmen bzw. Sexploitation-Filmen Tribut zollte. Diese von Publikum und Kritik gefeierten Aufführungen wurden von Thilo Gosejohann mitgefilmt, und aus diesem Material entstanden Filmversionen, welche den mitreißenden Charakter der Inszenierungen kongenial auf Leinwand bannen. GREEN FRANKENSTEIN und SEXMONSTER! laufen am 11. Mai um 20:00 in Köln beim "Besonders Wertlos"-Festival in WELTURAUFFÜHRUNG. Jörg Buttgereit und Thilo Gosejohann sind persönlich zur Vorführung anwesend!

Spreeblick mit Jörg Buttgereit

Ein interessantes Gespräch zwischen Johnny Haeusler und Jörg Buttgereit kann man hier bei FluxFM anhören oder kostenlos downloaden.

Der Schlächter von Plainfield

Von fern hören wir das Geräusch einer Kettensäge. Das Radio vermeldet die neuesten Nachrichten über den Mord an einer Geschäftsfrau und über auf einer nahen Farm gefundene Leichenteile. Langsam hebt sich der Deckel des Sarges, der links vor uns auf der Bühne steht. Zitternd, sich mühsam an Licht und Leben gewöhnend, entsteigt ihm der Schlächter von Plainfield. Der grausige, der berüchtigte: Ed Gein!

Kritik zu Buttgereits Theaterstück "Kannibale und Liebe" hier bei Theater Pur.

Ein Abend mit Jörg Buttgereit in Düsseldorf

Im VENUS & APOLL wird der Theaterfilm Captain Berlin versus Hitler (2009), eine wilde Mischung aus Superhelden, Vampiren und Nazis, sowie als Deutschlandpremiere der Kurzfilm Ein Moment der Stille am Grab von Ed Gein (2012) in einem Fimscreening präsentiert.
Im Anschluss: Jörg Buttgereit im Gespräch mit Andreas Korte.

FREITAG, 22. MÄRZ 2013, 19:30 UHR

VENUS & APOLL
WORRINGER PLATZ 8
40210 DÜSSELDORF

Live-Hörspiel-Lesung: Die Bestie von Fukushima

Einmalige Live Hörspiel Lesung am 10. März 2013 im Schauspielhaus Dortmund von und mit Kult-Regisseur Jörg Buttgereit und dem Schauspiel-Ensemble.

Vor dem Hintergrund der Katastrophe von Fukushima, die sich am 11. März 2013 zum zweiten Mal jährt, wirken Japans populäre Monster- und Katastrophenfilme nahezu prophetisch. Ein Unterseebeben, eine gigantische Flutwelle, eine verwüstete Küste, ein drohender atomarer Ausbruch: Bedroht ein urzeitliches Monster Tokio?

Jörg Buttgereits Hörspiel beleuchtet die Ereignisse des März 2011 unter besonderer Berücksichtigung des "Monsters" als Sinnbild für die Katastrophe.


Karten vorbestellen


Infos zum Hörspiel

Buttgereit kuratiert Filmprogramm für Viennale `12

«They wanted to see something different, but something different saw them first!»
Mit diesen Worten beginnt der Trailer des kleinen, ruppigen und unabhängig produzierten Horror-Films THE HILLS HAVE EYES aus dem Jahr 1977. Es ist unsere offenbar unstillbare Lust auf das Außergewöhnliche, das Andere, das Abenteuer jenseits unseres Alltags, die uns immer wieder zum Verhängnis wird. Da ist unser unbändiger Forschungsdrang, die unermüdliche Suche nach dem Wissen, der vermeintlichen Wahrheit, mit der wir das Unglück immer und immer wieder heraufbeschwören. In unserer fortwährenden Ruhelosigkeit sind wir nur zu willig, Grenzen zu überschreiten. Zumindest im Kino. Dort gehen wir hin, um uns berauschen, belehren, erregen oder erschrecken zu lassen. Wir fühlen uns sicher in der Anonymität des Publikums und in der Enge des Kinosessels. Und werden immer wieder kalt erwischt. Denn im Kino haben die Hügel Augen und beobachten uns von der Leinwand herab schon lange bevor wir sie bemerken. Unsere latente Angst vor dem Unbekannten, diesem «Something», die auch immer die Angst vor dem eigenen Tod ist, materialisiert und manifestiert sich auf der Leinwand in Form eines schrecklichen Monsters, einer fremden Lebensform, einer grotesken Mutation, einer Bestie in Menschengestalt, die unsere Angst sicht- und greifbar werden lässt, damit wir in der Lage sind, sie bekämpfen zu können.

Programm / V’12: OCTOBER 25 - NOVEMBER 7, 2012

 

Sendetermin für GREEN FRANKENSTEIN

Jörg Buttgereits Hörspiel "Green Frankenstein" ist aus dem WDR-Giftschrank befreit und wird endlich am 17. Juli 2012 um 23:00 bei 1LIVE zu hören sein.

Im Hafen von Hiroshima wird ein Schiffbrüchiger angeschwemmt. Der verwirrte Mann erzählt von einem riesigen Monster, das sein Fischerboot angegriffen und die Besatzung gefressen hat. Als der amerikanische Frankenstein-Experte Russ Adams und die smarte japanische Strahlenforscherin Takako Mizuno von dem Vorfall erfahren, werden sie hellhörig...

  1. Juli 2012, 23:00 Uhr, WDR 1Live

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download beim WDR zur Verfügung.

Die Bestie von Fukushima

Ein Unterseebeben im Pazifik löst eine gewaltige Flutwelle aus, die das Küstengebiet im Norden Japans verwüstet. Im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi kommt es daraufhin zu einem Störfall. Augenzeugen wollen ein urzeitliches Monster gesichtet haben, das für die Explosion im Reaktorgebäude 1 verantwortlich ist ...

Vor dem Hintergrund der Tsunami- und Reaktorkatastrophe von Fukushima 2011 wirken populäre japanische Monster- und Katastrophenfilme  nahezu prophetisch. All die in den Nachrichtenbildern dokumentierten Schreckensszenarien wurden im Film längst vorweggenommen und durchlebt. Vielleicht resultiert daraus auch die Disziplin der Japaner gegenüber der realen Katastrophe.

Das Hörspiel "Die Bestie von Fukushima" von Jörg Buttgereit dokumentiert die Ereignisse um den 11. März 2011 unter besonderer Berücksichtigung des „Monsters“ als Sinnbild für die Katastrophe.

Sendetermine:
12. März 2012, 23:05 Uhr, WDR 3
13. März 2012, 23:00 Uhr, WDR 1Live

mmer wenn eine neue Seite fertig ist wird sie auf der facebook Seite von Captain Berlin und dem google+ Profil von Jörg Buttgereit veröffentlicht.

Weitere Vorstellungen

"Saisonauftakt im Dortmunder Schauspiel und gleich ein Knaller. Tränen gelacht bei Jörg Buttgereits Film-Hommage "Green Frankenstein & Sexmonster". Großes "Kino" mit kleinen Mitteln. Schallend komisch, intelligent, hat das Zeug zum Kultstück."  Kai-Uwe Brinkmann

"Jörg Buttgereit hat eigentlich Unmögliches möglich gemacht: Trash-Kultur im Theater, Film auf der Bühne, japanischer Monsterfilm ohne Monster, schmieriges Zitat der Sexploitation-Filme aus den 70ern ohne Nacktheit – der Regisseur bricht in jeder Hinsicht mit Erwartungen und Konventionen." Nadine Albach

Weitere Vorstellungen von Jörg Buttgereits neuem Theaterstück am 25. April 2012 und 5. Mai 2012 im Theater Dortmund.

Trailer angucken

Kritik in epd FILM

 

WERKÜBERSICHT: (Auswahl)

2015: German Angst
2013: Lemmy I´m a Feminist (Musik-Clip für "Half Girl")
2012: Ein Moment der Stille am Grab von Ed Gein (2 min.)
2012: Die Frau in der Musik (Musik-Clip für "Stereo Total")
2012: Theaterstück GREEN FRANKENSTEIN + SEXMONSTER im Theater Dortmund.
2011: Video Nasty (Theatermitschnitt, 60 min.)
2011: Making of Süsse Stuten 8 (actor, web  series)
2011: Shaolin Affen (music-clip for "Osaka Popstar" & Klaus Beyer)
2010: Into the night with Oda Jaune and Lars Eidinger (French /German TV)
2009: Monsterland
2009: Captain Berlin versus Hitler
2008: Making of Süsse Stuten 7 (actor, web series)
2007: Into the night with Joe Coleman und Asia Argento
2007: Into the night with Mark Benecke und Michaela Schaffrath
2006: Into the night with Bruce LaBruce und Jörg Buttgereit (as himself)
2004: Journey into Bliss (Special effects supervisor, actor)
2002: Die Monsterinsel  aka Monster Island (German TV)
2001: Missy Queen’s Gonna Die (music-clip for "Tok Tok")
1998: Lexx - The Series "791" (director)
1998: Lexx - The Series "Nook" (Show producer)
1998: Teenagemakeup (musik-Clip for "Dance or Die")
1997: Die gläsernen Sarkophage (TV)
1996: The Killer Condom (special effects)
1995: I can't let go (music-clip for "Shock Therapy")
1993: The Making of Schramm
1992: Schramm - Into the Mind of a Serial Killer
1992: Corpse Fucking Art
1991: Nekromantik 2 - Return of the loving Dead
1989: Der Todesking aka The Death King
1987: Nekromantik
1986: Jesus - The Film
1985: Hot Love
1984: So war das S.O.36 (co-director)
1984: Horror Heaven
1983: Der Gollob
1982: Captain Berlin - Retter der Welt
1982: Der Trend – Punkrocker erzählen aus ihrem Leben
1982: Bloody Excess in the Leaders Bunker
1981: Mein Papi aka My Daddy (1981-1995)
1981: Manne -The Movie
1981: Ogar der Häßliche
1981: The Exploding Sportshoe

 

Copyright © 2012. All Rights Reserved.